Kooperationen

Wie Sie unserem Leitbild entnehmen können, legt die Musikschule Kirchheim Wert darauf, mit anderen Bildungseinrichtungen zu kooperieren.

Bereits seit 2007 gibt es im Ludwig-Uhland-Gymnasium (LUG) die Streicherklassen. Hier musizieren Schüler der 5. und 6. Klasse im Klassenverband auf den vier Streichinstrumenten (Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass) drei Mal die Woche. Dabei wird der Musiklehrer des Gymnasiums von Lehrkräften aus der Fachabteilung Streichinstrumente der Musikschule unterstützt.
Ein weiteres Angebot offeriert die Musikschule Kirchheim im Bereich Instrumentalunterricht: Gruppenunterricht in den Fächern Gitarre, Saxophon, Querflöte und Stimmbildung.

In der Freihof-Realschule unterstützt die Musikschule seit Jahren die Bläserarbeit mit fachgerechtem Unterricht in kleinen Gruppen.
Durch die geographische Nähe der Schulen können die Kinder und Jugendlichen in den Räumlichkeiten der Musikschule unterrichtet werden.

Das auf dem Bildungswettbewerb 2008 der Kreissparkassenstiftung mit einem Preis ausgezeichnete Projekt „Musizieren hat Wirkungen“ im Hauptschulbereich der Alleenschule läuft und läuft. Schülerinnen und Schülern der 5. und 6. Klasse wird die Möglichkeit geboten, während des Musikunterrichts am Vormittag in Gruppen ein Instrument zu erlernen. Rund 20 Kinder lernen auf diese Art die Instrumente Saxofon, Trompete, Gitarre und Gesang bei Lehrkräften der Musikschule. Seit dem Schuljahr 2010/2011 gibt es auch das Angebot zum Keyboard-Unterricht. Sponsoren wie der Rotary Club, die Stiftung der Kreissparkasse und die Fördervereine der beiden Schulen beteiligen sich an der Finanzierung der Kooperation.

Alleenschule 2012/2013Lupe um vergößertes Bild zu betrachten

Foto: Alleenschule 06/2013

Im Grundschulbereich pflegt die Musikschule Kirchheim Kooperationen mit der Konrad-Widerholt-Grundschule. Angeboten wird zur Zeit Flötenunterricht in Gruppen am Nachmittag mit zwei bis drei Kindern .

Mit der Raunerschule unterhält die Musikschule seit 2014 eine Kooperation. Da die Schule durch das Gemeinschaftsschulkonzept ständig wächst, wurde auch die Nachfrage nach Musikunterricht immer größer. Hier unterrichten wir in Kleingruppen Gitarre, Keyboard, Gesang und Schlagzeug.

Mit wöchentlichen Singklassen, die in den Schulvormittag integriert sind, kooperiert die Grundschule in Ohmden mit unserer Musikschule. Seit dem Schuljahr 2016/17 gibt es sogar eine Musiktheater-Gruppe für die Schüler.

Mit der Lebenshilfe Kirchheim kooperieren wir im Rahmen unseren integrativen Gruppen im Elementar- und Grundstufenbereich. Wenn es im Carl-Weber-Kindergarten Kinder gibt, die Interesse an einem Rhythmisch-Musikalischen Grundkurs haben, richten wir solch eine Gruppe direkt im Kindergarten ein. Zudem gibt es den "Chor ohne Barrieren", der einmal wöchentlich in der Lebenshilfe stattfindet. Hier singen Menschen mit und ohne Behinderung, aber alle mit großem Spaß.

Durch das vom Land getragene Programm „Singen, Bewegen, Sprechen“, das 2012 in das Sprachförderkonzept aufgenommen wurde, sollen Kinder während der Vorschulzeit ganzheitlich beim Spracherwerb gefördert werden. Zur Zeit sind in diesem Programm die Kirchheimer Kindergärten Jesingen-Reußenstein, Aichelberg, der Kindergarten Bissingen und der Schulkindergarten der Verbundschule Dettingen unsere Kooperationspartner.

SBSLupe um vergößertes Bild zu betrachtenSBSLupe um vergößertes Bild zu betrachten